Stau, Schmutz und Schwerlastverkehr: Die Berliner Allee hat sich mehr und mehr von der einstigen Flaniermeile in eine stark befahrene und für Fußgänger wie Radfahrer gefährliche Straße verwandelt. Ob direkte Anwohner*innen, Nachbarn, Familien mit Kleinkindern, Senior*innen oder Menschen mit Handicap: Wir brauchen ALLE einen lebenswerten Wohnraum – dazu gehört auch die Berliner Allee als Weißenseer Lebensader. Jetzt steht die Grundsanierung der Straße ab der Kreuzung Albertinenstraße an. Erste Planungen dazu laufen bereits. Entwerfen wir unsere Berliner Allee und mischen uns aktiv ein! Wir planen einen Aktionstag am 15. Juni 2019, zu dem Anwohner und Interessierte herzlich eingeladen sind.

Das Projekt wird von engagierten Anwohnern, ansässigen Unternehmen und Institutionen getragen, deshalb benötigen wir eure Mitwirkung und eure Ideen.

Dazu trifft sich auch regelmäßig das Koordinierungsplenum und die verschiedenen Unter-Arbeitsgruppen. Bringe dich gerne in die Organisation ein!

Mit dem Aktionstag wollen wir über die Situation an der Allee sowie die anstehenden Veränderungen informieren und für eine Verkehrs- und Stadtentwicklungswende eintreten. Die Allee ist für die Menschen da und nicht vor allem für den KFZ-Verkehr.

Bisherige Planungen für den Aktionstag

  • Informationen und Austausch
  • Kinder- und Familienprogramm
  • Baumscheiben bepflanzen
  • Musik / Kulturprogramm
  • Kreativbereich
  • Fahrradcorso
  • Lastenrad-Probefahrten
  • gemütliche Themen-Teppiche

An dem Tag ist die Straße für uns und unsere Ideen und Anliegen da! Bringt Euch und Eurer Anliegen für eine Verkehrswende an der Berliner Allee und in Weißensee ein.

Möchtest du dich beteiligen und/oder auf dem Laufenden bleiben, dann melde dich zur Mailingliste an:
berlinerallee@migrationfootsteps.net

Oder folge uns auf Facebook:
facebook.com/AktionBerlinerAllee